Vivit TQA beim Vivit Deutschland Treffen 2014
Tell a Friend About This EventTell a Friend
 

Jahrestreffen der Vivit TQA Special Interest Group - Testen, Qualität und Application Lifecycle Management - im Rahmen des Vivit Deutschland Treffens 2014. Aktuelle Produktinformationen von HP und Anwendervorträge u.a. von HAUFE.Gruppe und Talanx Systeme AG.

9/30/2014 to 10/1/2014
When: 30. September und 1. Oktober 2014
11:00 AM
Where: Dorint Parkhotel Bad Neuenahr
Am Dahliengarten 1
Bad Neuenahr 53474
Germany
Contact: Andreas Birk
« Go to Upcoming Event List  

Am 30. September und 1. Oktober wird in Bad Neuenahr das diesjährige Vivit Deutschland Treffen der HP Software Anwendercommunity stattfinden.

Die Vivit TQA Special Interest Group "Testen, Qualität, Application Lifecycle Management" wird im Rahmen dieses Vivit Deutschland Treffens wieder eine eigene Veranstaltungsschiene gestalten mit Informationen, Erfahrungsberichten und Workshops rund um die Test- und ALM-Produkte von HP Software.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die Sessions von Vivit TQA.

Teilnehmerinformationen und das Anmeldungsformular zum Vivit Deutschland Treffen finden Sie auf der Vivit Deutschland Website: http://www.vivit-germany.org/anwendertreffen2014.html

Bei Rückfragen oder auch mit inhaltlichen Gestaltungsvorschlägen für die Vivit TQA Sessions können Sie sich sehr gerne per E-Mail an die Vivit TQA Special Interest Group wenden: info@vivit-tqa.org


Programmbeiträge Vivit TQA

Im Rahmen der Vivit TQA Veranstaltungsschiene erwarten Sie die folgenden Programmpunkte.

Das Gesamtprogramm des Vivit Deutschland Treffens, mit Zeitplan und unter anderem mit Keynote-Vorträgen für die gesamte Anwendercommunity, finden Sie unter http://www.vivit-germany.org/anwendertreffen2014.html.

Bitte beachten Sie, dass sich einzelne Programmteile und das genaue Zeitraster noch leicht ändern können.


Dienstag, den 30. September 2014

13:00 Uhr

Beginn des Vivit Deutschland Treffens mit Mittagessen, anschließend Begrüßung und Einleitung, sowie einem Keynote-Vortrag.


15:30 Uhr Beginn der Veranstaltungsschiene von Vivit TQA mit einem Vortrag von Udo Blank, HP Software, zu aktuellen Produktneuheiten.

HP ALM 12 – Die einzige Komplettlösung für das Testen von mobilen Anwendungen mit  integrierter Virtualisierung
Udo Blank, HP Software

Im Vortrag werden die Neuerungen von HP ALM 12 vorgestellt. Schwerpunkt ist u.a. das Thema Mobilität und die neue, eigene Lösung von HP für das Testen von mobilen Applikationen. Hervorzuheben ist auch die enge Verzahnung der Automation zwischen allen Testaspekten (Funktional, Last- und Performance, Test-Management, Virtualisierung). Besonders beim Testen im mobilen Umfeld ist eine konsistente und wiederherstellbare Testumgebung ebenso wichtig wie die eigentliche (automatisierte) Testausführung.

Es wird gezeigt, wie mittels der integrierten Lösungen für Netzwerk- und Service-Virtualisierung auch unter „Laborbedingungen" realistische Testbedingungen für alle Teststufen realisiert werden.

16:15 - 16:45 Kaffeepause

16:45 Anwendervortrag

Vorgehen und Erfahrungen bei der Projektharmonisierung in HP ALM bei HAUFE.Gruppe
Andreas Reusch, HAUFE.Gruppe
 
In großen Projektlandschaften werden einheitliche Strukturen meist sehr vernachlässigt oder zu spät erkannt. Dies hat zufolge, das Daten, Vorlagen oder Auswertungen nicht mehr innerhalb mehreren Projekten ausgetauscht oder angewendet werden können. HP ALM bietet durch „Project Templates" die Möglichkeit ein zentrales Projekt mit einheitlichen Standards zu definieren und als Grundlage für Projektstrukturen zu setzen. Der Vortrag beschreibt die ausgehende Problematik und einen Lösungsansatz: nachträglich Projekte wieder einheitlich aufzubauen bzw. zu verwalten und trotzdem individuelle Anpassungen zulassen.

17:30 Ende des Tagesprogramms

ab 18:30 Abendessen und Get-Together


Mittwoch, den 1. Oktober 2014

9:00 - 9:45 Kenote-Vortrag und anschließende kurze Pause

10:00 Anwendervortrag

Projektstrukturierung und eine maßgeschneiderte Reporting-Lösung in HP Quality Center: Lösungen und Erfahrungen der Talanx Systeme AG
Christian Köster, Talanx Systeme AG

Für die Arbeit mit HP ALM ist von Bedeutung, wie die Tests im Tool organisiert sind. Dafür gibt es unterschiedliche Lösungen, u.a. abhängig von Produktarten, Release-Zyklen und Testvorgehen. Der erste Teil des Vortrags stellt vor, wie die Talanx Systeme AG ihre Projekte in HP Quality Center (HP QC) organisiert, und wie sie darauf aufbauend ihr Testvorgehen gestaltet.

Der zweite Teil des Vortrags präsentiert eine eigenentwickelte automatisierte Reporting-Lösung mit HP QC, die die Talanx Systeme AG als Erweiterung von HP QC entwickelt hat. Sie ermöglicht es den Projekten, über ein zentrales Wiki-System die automatisierte Erstellung von Status-Präsentationen anzustoßen und als MS PowerPoint Dateien abzulegen. Die Projekte können die Statuspräsentationen für Ihre jeweiligen Zwecke weiter ausbauen. Diese Reporting-Lösung hat sich als ein attraktiver und wichtiger Baustein erwiesen, mit dem Entwicklungsprojekte besonderen Nutzen aus dem Einsatz von HP Quality Center ziehen.

An den Erfahrungsbericht schließt eine kurze Workshop-Session an, um weitere Möglichkeiten zur Projektstrukturierung und Erfahrungen anderer Anbieter vertiefend zu diskutieren.

10:45 - 11:00 Kaffeepause

11:00 Uhr Workshop-Session

Projekstrukturierung in HP Quality Center / ALM: Lösungswege und Erfahrungen

Der vorangegangene Vortrag von Herrn Köster über die Projektstrukturierung in HP Quality Center bei der Talanx Systeme AG ist bereits der dritte Erfahrungsbericht zu diesem Thema, der seit dem Frühjahr 2014 bei einem Vivit TQA Treffen vorgestellt worden ist. In dieser Workshop-Session sollen alle drei bisher präsentierten Verfahren zur Projektstrukturierung nebeneinander gestellt und vergleichend diskutiert werden.

Schon in den ersten Fallbeispielen und Diskussionen dazu hat sich gezeigt, dass es nicht die eine, einzig richtige Lösung zur Projektstrukturierung gibt. Vielmehr muss man passend zu der jeweiligen Rahmensituation im Unternehmen ein tragfähiges Verfahren finden. Unter anderem wirken sich aus: die Architektur der entwickelten Applikationen und Systeme, die Art der Release-Zyklen (z.B. wenige zentrale Go-Live-Termine für alle Applikationen oder häufige kleinere Releases?) sowie die Aufteilung der Testaufgaben zwischen Projekten und zentralen Test-Competence-Centern. Auch wirken sich die Features der verschiedenen Versionen und Editionen von HP Quality Center / ALM darauf aus, welche Lösung zur Projektstrukturierung in einer gegebenen Situation besonders gut geeignet ist.

Die Teilnehmer der Workshop-Session werden die Gelegenheit erhalten, ihre eigenen Verfahren zur Projektstrukturierung zu reflektieren, Lösungsideen und Erfahrungen anderer Unternehmen aufzunehmen, und dieses für das Testmanagement sehr wichtige Thema noch tiefer zu durchdringen. Die Ergebnisse des Workshops werden dokumentiert und den Teilnehmern später zur Verfügung gestellt werden.

12:00 Uhr Praxisbericht

Requirements-Management mit HP ALM: Warum und wie?
Dr. Andreas Birk, Gerald Heller, Software.Process.Management

HP ALM bietet seit Langem bereits eine leistungsfähige Unterstützung für das Requirements-Management (RM), die insbesondere in Verbindung mit der etablierten Testfunktionalität ihre Stärken entfaltet. Doch viele Anwender schöpfen das Potenzial der RM-Funktionen bislang nur ansatzweise aus. Mit HP ALM 12 hat HP die Requirements-Unterstützung zudem nochmals stark ausgeweitet.--Was bedeutet das für die Anwender? Wie können sie sich die Stärken des Requirements-Managements in HP ALM erschließen?

Der Vortrag gibt Antworten auf die folgenden Fragen:
- Warum und für wen kann das Requirements-Management mit HP ALM Vorteile bringen?
- Welche Neuerungen für das RM bringt HP ALM 12?
- Wie kann man die Requirements-Funktionalität von HP ALM optimal einsetzen?

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen konkrete Anwendungsszenarien, die den Einsatz von HP ALM im Requirements-Management veranschaulichen. Behandelt werden unter anderem Requirements-basiertes Testen, Risiko-orientiertes Testen und RM in der agilen Software-Entwicklung. Praxiserfahrungen aus verschiedenen Branchen zeigen Herausforderungen ebenso wie den Nutzen des Requirements-Managements mit HP ALM.

12:45 - 14:00 Mittagspause

14:00 Anwendervortrag

Assessment von HP Agile Manager zur Unterstützung des gesamten Software-Entwicklungszyklus
Dr. Eric Schmieder, HAUFE.Gruppe

HP Agile Manager unterstützt den gesamten Workflow der agilen Software-Entwicklung und integriert eng mit HP ALM. Als moderne Web-Applikation unterstützt HP Agile Manager auch verteilte Teams. Das Produkt ist als SaaS-Lösung ebenso wie für On-Premise-Installationen verfügbar.
 
Der Vortrag berichtet über ein Assessment von HP Agile Manager für Projekte der HAUFE.Gruppe. Er stellt Kernelemente der agilen Software-Entwicklung vor und bildet sie auf die wesentlichen Features von HP Agile Manager ab. Wichtige Aspekte der agilen Entwicklung sind: Aktive Einbeziehung von Kunden, feste iterative Entwicklungsintervalle, strikt Prioritäten-orientierte Auslieferung und selbstorganisierte Teams. HP Agile Manager bietet dafür unter anderem Features wie: Fortschrittsverfolgung in Echtzeit, IDE-Integration, Unterstützung für Sprint-Abschluss und Retrospektiven sowie Bereitstellung von Arbeitsumgebungen auf Knopfdruck.

(Präsentation auf Englisch, Diskussion auf Deutsch)

15:00 Workshop-Session

Community-Initiative: Known Issues & Solutions, Feature-Wishlist

Keine Software ist perfekt. Für die HP ALM- und Testprodukte haben Anwender begonnen, bekannte Issues und Lösungen zu sammeln und auszutauschen. Die Workshop-Session stellt aktuelle Themen vor und diskutiert, wie die Anwendercommunity die Arbeit weiterführen und nutzen kann.

Kurzpräsentationen von Anwendern: n.n. (angefragt)
Moderation: Dr. Andreas Birk, Software.Process.Management

15:45 - 16:00 Verabschiedung und Abschluss der Veranstaltung


Hier nochmal der Link zum Gesamtprogramm mit Teilnehmerinformationen und dem Anmeldungsformular:
http://www.vivit-germany.org/anwendertreffen2014.html

Contact Us

Vivit Worldwide
P.O. Box 18510
Boulder, CO 80308

Email: info@vivit-worldwide.org

Mission

Vivit's mission is to serve
the Hewlett Packard
Enterprise User
Community through
Advocacy, Community,
and Education.